Suche

Grundschule am Teltowkanal

Inhalt

Die Sportprofilschule

Die Sportprofilschule

Das Projekt besteht aus drei Elementen, die gleichberechtigt umgesetzt werden: Sportunterricht, außerunterrichtlicher Schulsport sowie außerschulischer Sport. Die Neuheit des Programms ist, dass die Trainer an den Schulen nicht nur AGs anbieten, sondern in der Schulanfangsphase (1./2. Klasse) die Sportlehrer im Sportunterricht unterstützen. So soll unterrichtsbegleitend die Motivation der Schulkinder für den Sport geweckt und verstärkt werden. Sportlehrer und Basketballtrainer arbeiten Hand in Hand: Beide begleiten und betreuen jederzeit gemeinsam die Sportstunden der Klassen und stehen in engem Austausch mit Klassenlehrern und der Schulleitung. Die Grundschulen können dabei von der sportlichen Expertise der Trainer profitieren, während der Trainer die Möglichkeit bekommt, aus seiner „Halbtagsstelle Jugendtrainer“ (Training beginnt immer erst nachmittags) eine Vollbeschäftigung zu machen.

Darüber hinaus zeichnen sich die Profivereine verantwortlich für die Planung, Organisation und Durchführung von Sportcamps an den Wochenenden und in den Schulferien sowie von Fortbildungen für die Trainer und die Sportlehrkräfte. Um all das zu gewährleisten, sichern die Profivereine ihren Kooperationsschulen den Einsatz eines Trainers in einem Umfang von 16 Stunden pro Woche und Schule zu.



Zum Seitenanfang springen